Aerzener Maschinenfabrik GmbH: Visualisierung standardisierter Montageprozesse

Eine schon heute greifbare Lösung, um digitale Daten gewinnbringend in der Produktion aufzubereiten, stellen visuelle Assistenzsysteme dar. So haben wir in unserer Reihe „Blick in die Praxis: Industrie 4.0 umgesetzt“ bereits ein Umsetzungsprojekt vorgestellt, dass sich mit der Entwicklung eines visuellen Assistenzsystems für die Montage im Schaltschrankbau mittels Projektion beschäftigt. Anders als im vorherigen Projekt geht es in unserem aktuellen Praxisbeispiel allerdings um die Visualisierung von Montageprozessen für Standardbaugruppen im Maschinenbau.

Mit dem Ziel, Montagefehler zu vermeiden und Einarbeitungszeiten zu reduzieren, arbeiten die Aerzener Maschinenfabrik GmbH und das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hannover („mit uns digital!“) aktuell in einem Umsetzungsprojekt an einem entsprechenden Assistenzsystem. Das fertige System wird die Montageschritte in Form von 3D-Modellen auf einem Display anzeigen und zusätzlich Informationen zu Werkzeugen und Bauteilen darstellen. Frei nach dem Motto „Papier war gestern“ gehören die bisher für jeden Auftrag ausgedruckten Checklisten und Richtlinien der Vergangenheit an. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen können direkt zu einzelnen Montageschritten navigieren und die Ausführung der Arbeitsschritte über eine Rückmeldefunktion direkt bestätigen. Durch die Vernetzung der Montagearbeitsplätze mit dem Auftragssystem wird darüber hinaus die Meldung fehlender Bauteile möglich sein. Hier zeigt sich, wie das Zusammenspiel des Mensch mit der übergeordneten Produktionsplanung zukünftig – Digitalisierung sei Dank – verbessert werden kann.

Haben Sie auch eine praxisnahe Projektidee und suchen nach einem Partner?

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hannover („mit uns digital!“) setzt mit kleinen und mittelständischen Unternehmen Projekte zur Digitalisierung um und übernimmt in der drei- bis sechsmonatigen Projektlaufzeit beispielsweise das Projektmanagement und eventuell benötigte Testaufbauten. Alle Angebote des Zentrums sind durch die Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie kostenlos.