Industrie 4.0 in Niedersachsen

Das Netzwerk Industrie 4.0 hilft niedersächsischen Unternehmen, die Vorteile einer digital vernetzten Produktion optimal zu nutzen. Das Netzwerk bringt Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zusammen. Es informiert und berät zu Technologien, Projekten und Fördermöglichkeiten. Landesweit, praxisrelevant und mittelstandsorientiert.

Mit unserem Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden.

Aktuelle Meldungen aus dem Netzwerk Industrie 4.0 Niedersachsen

Harzer IT-Netzwerk stößt auf breites Interesse

„Digitalisierung – fit für die Zukunft”. Unter diesem Motto rückt die IT-Branche aus der Region enger zusammen. Auf Initiative der TU Clausthal haben sich Firmen, Anwender, Forschungseinrichtungen und öffentliche Interessenvertreter zum Harzer IT-Netzwerk zusammengeschlossen. In einem gemeinsamen Workshop tauschten sich mehr als 30 Teilnehmende im Clausthaler Institut für Informatik aus.

Quelle: TU Clauthal

Lesen Sie mehr

Arbeitskreis Wirtschaft 4.0: Melden Sie sich jetzt an!

Internet of Things, Smart Factory – wissen Sie beim Lesen dieser Worte, was sich inhaltlich hinter ihnen verbirgt und wie diese im Zusammenhang mit Ihrem Unternehmen stehen? Oder haben Sie diese Begriffe zwar schon in Verbindung mit dem Thema „Wirtschaft 4.0“ gehört und Ihnen ist bewusst, dass es Zeit wird, sich damit auseinanderzusetzen, aber Sie haben bisher noch keinen konkreten Ansatz gefunden? Dann könnte eine Mitarbeit in einem Arbeitskreis »„Wirtschaft 4.0“ für Sie hilfreich sein. Die IHK plant nach Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen, die auf eine große Resonanz stießen, zu diesem Thema bei entsprechendem Interesse die Gründung eines derartigen Arbeitskreises.

Quelle: IHK Braunschweig

Lesen Sie mehr

Land unterstützt Landkreis Uelzen auf dem Weg zum schnellen Internet

Gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der NBank, Michael Kiesewetter, überreichte Wirtschaftsstaatsekretärin Daniela Behrens eine Darlehenszusage in Höhe von 33 Millionen Euro für den Breitbandausbau im Landkreis an Landrat Heiko Blume. Damit ist ein Großteil der Finanzierung eines kreiseigenen Glasfaserbreitbandnetzes im Landkreis Uelzen gesichert.

Quelle: Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Lesen Sie mehr